Wie besteht mein Onlineshop gegen Amazon & Co?

Für jeden Shopbetreiber stellen sich einige zentrale Fragen. Eine besonders wichtige ist: „Warum sollte der Kunde in meinem Onlineshop kaufen und nicht bei Amazon?„. Ziehen wir aktuelle Zahlen zu Rate, erkennen wir, dass Amazon bereits nahezu jeden zweiten Euro im Onlinehandel über seine Kassen abwickelt. Tendenziell wird dies eher mehr als weniger in der Zukunft, wächst Amazon doch jedes Jahr mit einer beträchtlichen Rate (Richtung 20%).

Der Markt wird also deutlich von Amazon beherrscht. Warum ist dies so?

  • Bekanntheit – nahezu jeder Onlineshopper kennt Amazon
  • Riesige Auswahl – Millionen Artikel in allen Produktkategorien
  • Niedrige Versandkosten – Als Primekunde gibt´s nicht nur jede Lieferung kostenlos, sondern zusätzlich ein umfangreiches Programm an Zusatzservices (Prime Instant Video, …)
  • Kulante Rücknahmen – Zwar nicht mehr generell kostenlos, aber dennoch ist dies noch nicht bei allen Kunden angekommen
  • Schneller Versand – Meist schon am nächsten Tag da
  • Zuverlässigkeit – Der Angaben zum Lager und Lieferzeit stimmen einfach immer
  • Produktbewertungen – Zu nahezu jedem Produkt gibt es Kunden die es bereits getestet haben
  • Preis ist der Regel nicht zu teuer – Zwar selten wirklich der billigste aber dennoch nicht überteuert
  • Gewöhnung – Fast jeder hat dort seine Daten hinterlegt und kann daher extrem schnell bestellen

Mit welchen Mitteln ist es also möglich gegen diesen Player zu bestehen?

Fakt ist, dass kein anderer Händler dazu in der Lage ist Amazon in der Gesamtheit zu schlagen. Also gilt es sich auf die Punkte zu konzentrieren die Amazon eben nicht so gut hin bekommt. Und diese Punkte wäre…

  1. Amazon besitzt keine Produktkompetenz
  2. Es ist nicht möglich sich persönlich beraten zu lassen
  3. Bei Nischenprodukten keine Tiefe im Sortiment
  4. Algorithmische Aufarbeitung sämtlicher Daten
  5. Generell hat Amazon ein schlechtes Image (Streiks, Lohn der Mitarbeiter)

Ihr oberstes Ziel muss es also sein, genau in diesen Punkten besser zu sein als Amazon. Ich versuche das mal anhand unserer eigenen Shops zu erklären. Unter

https://www.lichterketten-experte.de/systemlichterketten/system-24/

bieten wir komplexe Lichterkettensysteme, welche bei größeren Installationen genutzt werden. Nun gibt es die einzelnen Bestandteile ebenfalls auf Amazon. Dort werden die Produkte allerdings komplett ohne Zusammenhang oder weitere Erklärungen angeboten. Ein Kunde ist also kaum in der Lage sich die notwendigen Informationen – welche für den Aufbau notwendig sind – selbst zu beschaffen. Ebenfalls hat er aber auch keine Möglichkeit einen Verkäufer zu erreichen, der ihm das Produkt erklären könnte.

Und genau hier setzen wir an. Zunächst einmal bieten wir ausführliche Informationen zu jedem einzelnen Produkt, dazu haben wir natürlich alle Produkte mit den passenden Crosssellern verlinkt. Und da dies noch von Menschenhand geschieht, sind diese auch wirklich exakt passend. Als I-Tüpfelchen haben wir dazu noch ein Tutorial-Video produziert.

Diese Maßnahmen haben dazu geführt, dass wir laut Hersteller der Onlinehändler mit dem höchsten Absatz dieser Produktreihe sind.

Wir haben also erkannt, dass wir unsere Nische (Lichterketten / Weihnachtsbeleuchtung) nur mit exzellenten Produktinfos sowie telefonischer Beratung verkaufen können. Dies führt allerdings dazu, dass wir bei diesen Produkten nicht auf einen harten Preiswettbewerb einsteigen müssen. Im Kern sind wir ein klassisches Fachgeschäft, welches seine Leistungen ins Internet transportiert. Und das halten wir für die beste Methode um in diesem Umfeld bestehen zu können.

Shopanbieter to go Magazin – Interview zum Thema „Controlling im eCommerce“

cover-shopanbieter-to-go-6

Im aktuellen Shopanbieter.de to go Magazin http://www.shopanbieter.de/to-go/ausgaben/ausgabe-6.php geht es diesmal schwerpunktmäßig um Controlling im eComerce. Auf den Seiten 46 bis 49 habe ich ein Interview zu unseren Controlling-Lösung für unsere Shops www.lichterketten-experte.de / www.party-lichteffekte.de / www.deko-welten.de sowie www.discokugel-shop.de gegeben.

Das kostenlose Magazin erscheint regelmäßig und bietet umfangreiches Wissen im Bereich des Onlinehandels.

fiveahead – insides aus dem Onlinehandel

Liebe Kollegen,

nachdem ich in den letzten Jahren nur passiver Konsument allerlei Blogs zum Thema eCommerce und Onlinehandel war, ist es nun an der Zeit selbst der schreibenden Zunft beizutreten. Zusammen mit vier Kollegen werden wir uns Themen aus dem Alltag der Onlinehändler schnappen und medial verarbeiten. Sei es nun als Text, Podcast oder Video. Die Themen unterteilen sich dabei grob gesehen in

  1. Technik (Programmierung, Design, …)
  2. Onlinemarketing
  3. Usability / User Experience
  4. Logistik
  5. Strategie und Prozesse

Der Fokus liegt dabei allerdings auf dem Tagesgeschäft im Onlinehandel. Für jeden Themenschwerpunkt haben wir hier einen Experten aus dem Bereich ergattern können. Bis der Blog nun aber wirklich startet kann noch eine Weile vergehen. Wir werden uns aber selbstverständlich in Kürze zum weiteren Verlauf melden.

Viele Grüße

Nils Bluhm